Hundeernährung.com - Tipps für BARF und RAMB Hundeernährung.

Hinter der Abkürzung BARF verbirgt sich die Biologisch Artgerechte Rohe Fütterung. Das heisst die Hunde erhalten ausschließlich rohes Fleisch bzw. Rohfutter, die Hundeernährung folgt also dem Fressverhalten der Wölfe und frei lebender Hunde. Es gibt einige BARF Varianten, welche verschiendene Herangehensweisen der Fütterung beinhalten. Teilweise werden auch Mischmethoden angewendet. Welche Methode für den eigenen Hund am besten passt und gut tut, muss man austesten und mit dem Hund zusammen herausfinden. Hierzu braucht es etwas Zeit und auch Geduld, in den seltensten Fällen findet man sofort die richtige BARF Variante.

Der Begriff RAMB ist etwas weniger bekannt, folgt aber einem ähnlichen Prinzip wie BARF. Beim RAMB Futter handelt es sich um die Orientierung der Fütterung von Hunden am Beispiel aus den Anfangszeiten der Domestizierung. Die Hunde wurden vornehmlich mit den Tischresten der menschlichen Nahrung gefüttert und mit fleischigen rohen Knochen. Hieraus leitet sich auch RAMB ab, nämlich Raw And Meaty Bones.

Wer sich mit diesen Fütterungsmethoden für den Hund beschäftigt, stößt schnell auch auf den Begriff Frostfutter. Hierbei handelt es sich einfach um die Tatsache, dass das rohe Futter schockgefrostet geliefert wird. In der Kühltruhe aufbewart, kann das Futter dann über einen längeren Zeitraum in Portionen verfüttert werden. Wer solches Futter für seinen Hund bestellen möchte kann dies einfach, bequem und schnell bei verschiedenen Onlineshops tun. Aus eigener Erfahrung kauft man
BARF am besten bei der Factory und Frostfutter aus Plauen. Bei diesen beiden Shops steht Frische und Qualität an erster Stelle. Vernüftige Preise und schnelle Lieferung runden das Angebot ab und machen den Futter Einkauf zu einem angenehmen Erlebnis.
Hundeernährung.com
BARF & RAMB     Futter & Menge     Welpen & Junghunde     Impressum
Online Shops für gutes Hundefutter